Was erwartet Sie im Workshop? – Part 5

Auch eine kritische Auseinandersetzung mit der Effektivität von Gamification soll auf unserem Gamification-Workshop erfolgen. In diesem Zusammenhang stellt Jan Broer vom Institut für Informationsmanagement der Universität Bremen seinen Beitrag „Gamification and the Trough of Disillusionment“ vor:

„Dass Gamification in den letzten Jahren ein großer Hype widerfahren ist, ist unbestreitbar. Dies spiegelt sich zum einen in einem drastischen Anstieg von Publikationen rund um das Thema Gamification wieder, zum anderen in einer Vielzahl von Unternehmen, die sich Gamification auf die Fahnen geschrieben haben. Nicht nur Social Media und Marketing Agenturen experimentieren mit Gamification, sondern auch Bildung, ERP und sogar Spionage werden spielerisch aufgepeppt. Gartner prophezeit in Ihrem „Hype Cycle for Emerging Technologies“ einen steilen Abfall der Erwartungen nach einem solchen Hype, bevor die Technologie dann (eventuell) Jahre später produktiv eingesetzt werden kann.

Wir untersuchen die Ergebnisse verschiedener empirischer Studien zum Thema Gamification auf Anzeichen hin, dass Gamification sich diesem Tal der Enttäuschung („Trough of Disillusionment“) nähert. Viele Studien, die auf den ersten Blick positive Ergebnisse zeigen, sind bei näherer Betrachtung eher enttäuschend und zeigen wenige bis keine echten positiven Effekte durch Gamification. Wir diskutieren, was Gründe für diesen Mangel an positiven Ergebnissen sein könnten. Auf der einen Seite finden sich ganz klar Limitierungen im Aufbau der Studien, auf der anderen Seite zeigen sich aber auch deutliche Grenzen für den Effekt von Gamification im Allgemeinen und für die sehr begrenzte Art und Weise, in der sie aktuell eingesetzt wird im Speziellen. Reichen Punkte, Abzeichen und Ranglisten wirklich aus, um uns durch das Tal der Tränen zu tragen? Können kontrollierte Experimente tatsächlich positive Effekte von Gamification nachweisen? Und welche Zielgruppe können wir mit Gamification überhaupt erreichen?“